Tokyo-Kyoto, Planung und JRP

Hallo Community,

dies ist mein erster Beitrag und ich benötige Hilfe.
Und zwar geht es im Oktober(14 Tage) zu zweit nach Tokyo und wir haben sehr viele Fragen:

1) Die Unterkunft:

Normalerweise würden wir im Hotel übernachten.
Doch da wir gerne Tokyo sehr nah erleben möchten, haben wir uns für die Option Airbnb entschieden!
Laut vielen Beiträgen würde es besser sein, wenn wir in Shinjuku übernachten würden.

Ist Shinjuku wirklich die bessere Wahl? Und hattet ihr schon damit Erfahrung?

2) Verkehrsmittel:

Mein Mann und ich diskutieren derzeit, ob wir jetzt den Japan Rail Pass machen oder nicht.
Ich bin dafür, doch mein Mann findet es für 2×14 Tage zu teuer.

Meine Argumente:

– Wir würden vom Flughafen Narita, den Express Zug "kostenlos" nehmen können.
– In Tokyo könnten wir uns schneller bewegen, da wir die Chuo Line auch kostenlos benutzen können.
– Wir hatten vor ein Ryokan/Onsen in der Nähe vom Mt. Fuji zu besuchen.
Da vieles mit den Shikansen oder Bus (viel langsamer) zu erreich ist, wäre hier der JR Pass perfekt um Zeit zu sparen.
– Wir möchten ein Tag Kyoto (vielleicht auch Osaka) entdecken und dann um 8 Uhr wieder nach Tokyo mit den Shikansen zurück.

Das ist jetzt mal so das Grobe, was wir alles erleben möchten. Natürlich werden wir jedes Viertel in Tokyo erforschen und mit der Suica Karte klarkommen, doch ich finde den JR Pass sehr nützlich. Würde sich das bei uns für 14 Tage lohnen? Oder lieber doch nicht?
3) Ryokan:

Ich wollte auch noch etwas fragen, und zwar sind wir auf der Suche nach einem Onsen, der sich in der Nähe von Mt. Fuji befindet. Am besten wäre es, wenn der Onsen sehr traditionell wäre und wir zusätzlich unseren kleinen Onsen im Zimmer hätten.
Kann jemand mir ein Ryokan empfehlen? Ich habe schon welche auf booking gesehen, doch die sind meistens sehr modern…
Und das gefällt uns beiden nicht.
4) Habt ihr gute Seiten, womit ich unseren Trip planen kann?
5) Welche Restaurants könnt ihr mir empfehlen?

6) Habt ihr sonst noch andere Tipps =)

Ich danke euch schon mal im Voraus und ich entschuldige mich für meine Rechtschreibung und Grammatik.

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *