“Verpixelte” Videos (MP4/MKV) beim abspielen auf TV

Das im Titel genannte Problem tritt seit ein paar Tagen bei einem Nachbarn auf, und stehe da selber gerade ein wenig auf dem Schlauch.

Also konkret geht es um verschiedene Videos die er auf seinem Qnap-NAS gespeichert hat. Soweit ich gesehen habe sind es meistens MKV-Dateien mit H264-Video- und AAC-Audio-Teil.

Die Videos lassen sich normal per DLNA auf dem TV vom NAS aufrufen, verpixeln dann aber sehr schnell, so das kaum noch etwas zu erkennen ist. Das soll aber nicht nicht nur auf einem TV auftreten sondern auf 2. Beides sind Panasonic-TVs, der neuere müsste der hier sein:https://geizhals.de/panasonic-tx-49cxx759-a1319472.html
… und der andere ist etwas älter, Modell hab ich gerade nicht zur Hand.

Die Videos sind zum Teil wie gesagt älter und ließen sich bis vor kurzem ohne Probleme mit guter Qualität abspielen und das kann man direkt vom PC aus auch immer noch.

Hat jemand eine Idee wo das hängen könnte? Das NAS selber sollte da doch eigentlich nicht reinpfuschen, wenn die Videos über Netzwerk aufgerufen werden …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *